Folge uns auf Facebook  
  Aktuelles
Startseite Hinter den Kulissen Reiseshows und Reportagen Alle Tourdaten Buch Geführte Reisen Reisefestival Urlaub auf dem Künstlerhof
André Schumacher

Gran Canaria – schönste Wege, beste Restaurants

Eine Reise, wie ich sie noch nie erlebt habe.
Alles passt zusammen: die einzigartigen Wege, die zu einzigartigen Orten einzigartiger Gastgeber führen, der Gin Tonic am Wegesrand, die sensationelle Küche und erlesenen Weine.
Daniela Stork, Eventmanagerin »»»

Gran Canaria liegt im Herzen des Archipels. Die Vielfalt der Landschaften brachte ihr den Beinamen “Miniaturkontinent” ein, die UNESCO erklärte sie 2005 zur Biosphäre der Menschheit. Die Reise beginnt gemütlich und steigert sich schon bald zu einem echten Abenteuer. Zwei der Etappen sind lang und – je nach Sonnenstand – anstrengend. Dazwischen liegen einige der kraftvollsten Orte, atmosphärischsten Unterkünfte und besten Restaurants, die mir auf den Kanaren bekannt sind. Ein Kracher von einer Reise!

» Zur Bildergalerie
» Aerial video of Gran Canaria

Was Sie erwartet

Las Cumbres nennen die Einheimischen das Zentralmassiv Gran Canarias schlicht. Der spanische Philosoph und Schriftsteller Miguel de Unamuno nannte es “Gewitter aus Stein”. Berge, wie aus Hagel, Blitz und Donner geformt. Monolithen, die wie Finger in den Himmel ragen, Zacken, Klippen, Kegel – keine noch so bizarre Form haben Vulkanausbrüche, Wind und Regen, die in Jahrmillionen diese Landschaft formten, ausgelassen. Eine erregende, erhabene Szenerie. Mittendrin strahlend weiße Dörfer, auf den Fels geklebt wie Tejeda oder in den Stein gegraben wie Artenara.

Jedes Jahr führt der Reisejournalist André Schumacher eine exklusive Kleingruppe durch die Juwelen und Geheimnisse der Insel – weit ab vom Mainstream und garniert mit echten Erlebnissen.
Sie übernachten in paradiesischen Landhäusern und edlen Hotels, treffen Spitzenköche, Künstler und Winzer – und wie man die wohl leckerste Paella der Welt macht, zeigen Ihnen Fátima und Juan Carlos. Acht Tage voller Überraschungen, auf höchstem kulturellen und kulinarischen Niveau!

Highlights & Fakten

Termine & Preise:
22.03. – 29.03.2025 | 2.280 Euro alles inklusive

Exklusive Kleingruppe: 6 – 11 Gäste
Reisedauer: 8 Tage
Schwierigkeitsgrad: anspruchsvoll

Highlights:
    ★ einzigartige Streckenwanderung auf alten Königswegen
    ★ die Kanaren auf höchstem kulinarischen Niveau entdecken
    ★ Treffen, Gespräche und Austausch mit Experten und Inselkennern
    ★ zwei Nächte im Landgut einer Adelsfamilie im Tal von Agaete
    ★ Picknick am Kraftort Gran Canarias
    ★ fotografische Streifzüge abseits von Mainstream und Touristenmassen
    ★ Ihr Reiseleiter ist der Abenteurer, Fotograf und Reisejournalist André Schumacher

» Jetzt anmelden

Tourenverlauf Gran Canaria

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Arucas

Individuelle Anreise nach Gran Canaria (bis 15 Uhr). Sie werden von Ihrem Reiseleiter am Flughafen (LPA) empfangen und fahren gemeinsam in die denkmalgeschützte Altstadt von Arucas. Zwischen Rumfabrik, Herrenhäusern und der mächtigen schwarzen Kathedrale liegt Ihr stilvoll restauriertes Hotel. Am ersten Abend gleich ein Highlight: Nur für uns öffnet Kilian Garrido sein Restaurant “La Catedral Bistró”. Kilian kochte schon im Aponiente (☆☆☆) und im Dstage (☆☆) in Madrid und interpretiert nun lustvoll und kreativ die Produkte seiner Heimat Gran Canaria.

Unterkunft: Hotel Emblemático Arucas

Verpflegung: Exklusives Abendessen im La Catedral Bistró

2. Tag: Durch die wildeste Schlucht des Archipels

Arucas > El Zumacal | Strecke: 14 km; + 840 m/- 440 m; Gehzeit: 6 Std.

Das Abenteuer beginnt im Norden der Insel – touristisches Niemandsland, wo der Passat das Wetter bestimmt und die Mandelbäume blühen. Sie steigen in den naturgeschützten Barranco de Azuaje hinab, eine von hohen Steilwänden umschlossene Schlucht mit dschungelhafter Vegetation aus Bambus und Lorbeer. Auf der anderen Talseite geht es wieder hinauf, vorbei an Wohnhöhlen und abgeschiedenen Weilern, bis zu Ihrer Unterkunft: eine herrlich untouristische Finca inmitten duftenden Eukalyptuswaldes. Am Abend Kochkurs, Musik und gemeinsames Paella-Essen mit meinen langjährigen Freunden Fátima und Juan Carlos.

Unterkunft: Finca El Lance

Verpflegung: Frühstück, Picknick, Kochkurs und Paella mit Fátima und Juan Carlos

3. Tag: Ins Herz der Caldera

El Zumacal > Cruz de Tejeda | Strecke: 14 km; + 1.180 m/- 340 m; Gehzeit: 7 Std.

Der Aufstieg ins wildzerklüftete Zentralmassiv vermittelt bleibende Erlebnisse: die überbordend grünen Hänge des Vulkankraters Pico de Osorio, der Marsch in einem verfallenen Wasserkanal, flechtenbehangene Kiefernwälder, karge Lavahänge – und schließlich stehen Sie auf einem Bergkamm hoch über dem gigantischen Kraterkessel der Caldera de Tejeda. In 1.500 m Höhe markiert das Steinerne Kreuz den geografischen Mittelpunkt der Insel. Hier steht der mächtige Parador, ein Luxushotel mit weiten Terrassen, preisgekröntem Essen und Badelandschaft an einem der spektakulärsten Aussichtsplätze der Insel.

Unterkunft: Parador de Cruz de Tejeda

Verpflegung: Frühstück, Mittag, Abendessen im Parador

4. Tag: Der Faustkeil eines Riesen

Cruz de Tejeda > Tejeda | Strecke: 16 km; + 650 m/- 1.120 m; Gehzeit: 6-7 Std.

Die heutige Wanderung verlangt durchweg Superlative. Sie ist lang, einsam, und sie führt hinein in eine der aufregendsten Landschaften der Kanaren: abgrundtiefe Canyons, weite Plateaus, bizarre Felsfestungen, durchzogen von uralten Verbindungswegen, auf denen Bauern und Händler schon vor 500 Jahren mit ihren Maultieren unterwegs waren. Über allem thront der Roque Nublo, Wahrzeichen und Kraftort Gran Canarias. Fast 2.000 m ragt dieses Relikt eines einstigen Vulkanschlots in den Himmel. Danach schlängelt sich der Weg durch Pinienwälder hinab nach Tejeda, wo Elena und Alexis schon in ihrem Atelier auf uns warten: Zwischen Farben und Pinseln servieren sie die Küche ihrer Heimat Galicien.

Unterkunft: Hotel Rural Fonda de la Tea

Verpflegung: Frühstück, Picknick, Abendessen im Atelier-Restaurant El Caminero

5. Tag: Ein Tag für Gourmets (Pausentag)

Heute dürfen Sie faulenzen, träumen und genießen – es ist der perfekte Ort dafür! Die Bergdörfer Gran Canarias, vor kurzem noch abgeschnitten von der Außenwelt, haben sich ihren traditionellen Charakter weitgehend bewahrt. Als eines der schönsten Dörfer Spaniens gilt seit Jahren Tejeda. Terrassenförmig schmiegen sich die weißen Häuser an den Hang, eingerahmt von Mandelbäumen und Agaven. Im Sonnenuntergang besuchen Sie die in Lavahöhlen gebaute und mit Preisen überhäufte Bodega Bentayga. Hier holte der spanische König seine Flaschen! Winzerin Sandra Armas erzählt von der Kunst des kanarischen Weinbaus, von endemischen Rebsorten, sie führt uns durch ihre Fässer und Weine.

Unterkunft: Hotel Rural Fonda de la Tea

Verpflegung: Frühstück, Mittag, Weinverkostung und exklusives Abendessen in der Bodega Bentayga

6. Tag: Rassiger Pilgerpfad hinab zum Meer

Tejeda > Agaete | Strecke: 12 km; + 400 m/- 1.470 m; Gehzeit: 6 Std.

Eine spektakuläre Wanderung führt Sie in den märchenhaften Kiefernwald von Tamadaba, über ein Gebirgsmassiv, dessen Steilwände 1.000 m zum Meer hinabstürzen, dann an Stauseen und Höhlendörfern vorbei durch eine dramatische Schlucht und schließlich in das weite, fruchtbare Tal von Agaete – die abwechslungsreichste Tour der Insel! Die Nacht verbringen Sie im Landgut der spanischen Adelsfamilie Manrique de Lara. Kein Autolärm und keine Animation stören die Stille, die Zimmer sind mit Antiquitäten eingerichtet, im Palmengarten wartet ein großer beheizter Pool – die ultimative Adresse für erschöpfte Wanderer.

Unterkunft: Casa Molino del Viento

Verpflegung: Frühstück, Picknick, Grillabend am Pool

7. Tag: Das süße Nichtstun (Pausentag)

Agaete > Puerto de las Nieves | Strecke: 5 km; + 0 m/- 140 m; Gehzeit: 1-2 Std.

Heute wird gefeiert! Über Agaete, eines der ältesten Dörfer der Insel, bummeln Sie zum Puerto de las Nieves. In kaum einem anderen Ort macht es mehr Spaß frischen Fisch, Tapas und Cocktails zu bestellen. Ist die Verdauung abgeschlossen, springt man direkt vom Tisch in den Atlantik oder schlendert, mit Blick auf die Nachbarinsel Teneriffa, über die Promenade der Poeten. Am letzten Abend nochmal ganz große Küche: Aridani Alonsos 8-Gänge-Menü in der Casa Romántica ist ein kulinarisches und vinophiles Erlebnis, selbst für sternerprobte Esser.

Unterkunft: Casa Molino del Viento

Verpflegung: Frühstück, Mittag, Weinverkostung und exklusives Abendessen im Casa Romántica

8. Tag: Heimreise

Nach einem Frühstück am Pool heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen (LPA), wo Ihr individueller Rückflug (ab 13 Uhr) startet.

Verpflegung: Frühstück

Wollen Sie länger bleiben?

Verweilen Sie noch einige Tage auf der Finca Las Longueras – sie liegt nur ein paar hundert Meter von unserer Villa entfernt, ist eines der schönsten Hotels der Insel, und mit dem Auto sind Sie in fünf Minuten am Meer.
Großstadtflair finden Sie in Las Palmas. Der mehr als drei Kilometer lange Playa de las Canteras ist goldgelb und hat eine herrliche Promenade. Hier flanieren die Hauptstädter mit einem Eis in der Hand von Bar zu Bar. Man sagt, es sei nach Rio de Janeiro der schönste Strand der Welt.


Tour 2025

Termin: 22.03. – 29.03.2025
Preis pro Person im Zweibettzimmer: 2.280 Euro alles inklusive
Einzelzimmer: An 3 Nächten auf Anfrage möglich, Einzelzimmerzuschlag: 240 Euro

» Jetzt anmelden


Anfragen und Wünsche

Sind Sie neugierig geworden? Haben Sie Fragen? André hilft Ihnen gerne bei der Auswahl der passenden Reise oder Schwierigkeitsgrade. Rufen Sie ihn einfach an oder kontaktieren Sie ihn per WhatsApp, Telegram oder Signal: +49 (0)151 5921 5181. Per E-Mail erreichen Sie André unter .
Bei Fragen zu den AGB, Flügen, Verträgen, Reiseversicherungen oder Zahlungsmodalitäten kontaktieren Sie bitte Romeo Klüger von Klüger Reisen unter +49 (0)211 302 349 0 bzw. .

  Kontakt Gästebuch Newsletter Impressum Pressematerial
Besucher Online: 11   ·   Gesamt: 3.359.315   ·   Site by André Schumacher